RSS-Newsfeed
D-Junioren

Guter Auftritt!!!

(22.08.17) D-Junioren Kreisoberliga 1. Spieltag: TSV Germ. Sonneberg-West - SV 08 Steinach 1:2

Die D-Junioren hatten am Sonntag ihr erstes Punktspiel in Sonneberg-West, etwas ersatzgeschwächt, da Christian Tzschach (krank), Max Möller (verletzt) und Benjamin Koch (privat verhindert) fehlten. So mussten die beiden E-Junioren Fabian Al-Jaet ( im Tor) und Felix Kaufmann ( im Mittelfeld) aushelfen. Der etatmäßige Torwart Max Hausdörfer spielte Libero.
Gleich zu Beginn nach 2 Minuten versenkte Philipp Sell einen Handelfmeter. Die Riesenchance zum 2:0 vergab er aber. Zehn Minuten vor der Halbzeit fiel der etwas überraschende Ausgleich. Die 2. Halbzeit war ausgeglichen. Acht Minuten vor Schluss netzte Louis Eljezi zum vielumjubelten 2:1 ein.


1.Mannschaft

Da war mehr drin!!

(22.08.17) SG SV 08 Steinach – SG Herpf/Helmershausen 1:2 (1:1)

Vor der großen Kulisse von über 500 Zuschauern – darunter die Nachwuchsmannschaften des SV 08 – verloren die Schützlinge von Daniel Meyer gegen Herpf das Kirchweihspiel knapp. Steinach hatte recht gut mitgehalten, konnte sich aber nicht belohnen, da die vorhandenen Chancen versiebt wurden.

Steinach – Gut erholt zeigten sich die Blau-Weißen vom 0:8-Debakel im Pokal in Bad Lobenstein. Steinachs Trainer Daniel Meyer und seine junge Garde hatte sich viel vorgenommen für das Kirchweihspiel. Und auch der Vorsitzende des SV 08, Andreas Stauch wünschte sich so sehr einen Sieg: „Ein Dreier wäre für die junge Mannschaft so wichtig für den weiteren Saisonverlauf“.

Meyer hatte bis auf Niklas Tanneberg (Urlaub) auch seine beste Formation an Bord. Und die begann gegen die erfolgreich in die Saison gestartete Elf aus der Vorderrhön auch selbstbewusst. Bereits in der Anfangsphase hatte nämlich Nico Sesselmann (6.) eine Großchance, aber er scheiterte an Keeper Möhring. In der Folgezeit neutralisierten sich beide Teams in der neutralen Zone. Das erste Ausrufezeichen setzte der Herpfer Neuzugang Safradin, aber dessen Abschluss war zu schwach (21.). Dann das 0:1. Der flinke Lukas Fuchs erhielt einen schönen Pass und schoss aus abseitsverdächtiger Position das 0:1. Die Steinacher blieben ruhig und nach einer Maßflanke von Nico Sesselmann köpfte Fabian Kirchner ins kurze Eck. Gästetorwart Steffen Möhring tauchte ab und lenkte den Ball zur Ecke. Was für eine Großchance! Wenig später wurde Mittelstürmer Luca Scheler-Stöhr am Strafraum gefoult. Der nicht immer sichere Unparteiische ließ weiter spielen und beraubte den Youngster einer großen Chance (31.). Nach einer weiteren Ecke von Björn Sesselmann und anschließenden Kopfball von Fabian Kirchner kam das Streitobjekt zu Luca Scheler-Stöhr, der per Hacke zum umjubelten Ausgleich einschoss.

Die Halbzeitpause nutze der SV 08, um seine Nachwuchsteams zu präsentieren. Von den G-Junioren bis zu den A-Junioren waren alle präsent. Und der Fördervereinsvorsitzende Thomas Roß brachte zum Ausdruck, dass man keine Bange um den Fußball in Steinach haben muss.

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste dann präsenter. Florian Hofmann (50.) schoss einen Freistoß von der Strafraumgrenze über den Eichhorn-Kasten. Dann ein gescheit vorgetragener Angriff der Gäste, als Hofmann und Safradin Grebenar frei spielten, dieser jedoch an Torwart Kevin Eichhorn scheiterten. Herpf war dem Führungstor nahe und als Hamm im Strafraum fiel, hatte Steinach Glück, dass der Referee nicht auf den Elfmeterpunkt deutete. Die Steinacher, bei denen Björn Sesselmann der Dreh- und Angelpunkt war, operierten mit vielen langen Pässen, die aber zu ungenau waren und deshalb keinen Mitspieler fanden. So hatte Herpf zwar stets ein Übergewicht, aber das Remis hatte bis in die Schlussphase hinein Bestand. Erst als ein Eckball von der linken seite nach innen segelte – Freund und Feind verpassten – stand Marius Böhm goldrichtig und erzielte das 1:2.

In der verbleibenden Zeit setzte Steinach alles auf eine Karte. Zweimal gab es noch Foulspiele nahe der Strafraumgrenze, Aber weder Stephan Wild (90.), noch Björn Sesselmann (90.+1) konnten Möhring überwinden.

So bleibt unterm Strich eine knappe Heimniederlage, die hätte nicht sein müssen und die Erkenntnis, dass man durchaus wettbewerbsfähig ist.



Steinach: Eichhorn – Lorenz, Wild, Telser, Heublein - Petermann, B. Sesselmann, Kirchner (72. Hillemann), M. Greiner – N. Sesselmann (84. Tkalec), Scheler-Stöhr



Herpf: Möhring – Zöller, Böhm (90.+3 Grambs), Esser, Nier - Hamm, A. Müller, Fuchs, Safradin (77. Rutschik) – Hofmann, Grebenar



Hegenbarth (Geschwenda) - 550 – 0:1 Fuchs (27.), 1:1 Scheler-Stöhr (41.), 1:2 Böhm (81.)


2. Mannschaft

Arbeitssieg

(22.08.17) Fußball Kreisliga 3. Spieltag: SG SV 08/VfB Steinach - FC Blau-Weiß Heubisch 4:3
Beste Voraussetzungen im Fellbergstadion sollten endlich den etsten Sieg bringen. Die Reserve des SV 08 im Derby gegen Heubisch gefordert, begann sehr nervös. Die Gäste hatten mehr vom Spiel und gingen auch verdient in Führung, bedingt durch einen riesen Abwehrfehler. Danach wurde das Spiel der Gastgeber besser und zwei schön vorgetragene Spielkombinationen brachten zwei Treffer zur 2:1 Führung. Wer nun dachte es läuft, sah sich getäuscht. Viel Lehrlauf und Fehlpässe auf beiden Seiten prägten die Partie und den Gästen blieb noch ein klarer Elfer verwehrt. Dann, sinnbildlich für das Spiel folgte der nächste große Patzer in Steinachs Defensive und es stand 2:2. Auch nach dem Wechsel war auf beiden Seiten kein konstruktives Spiel zu sehen. Glücklich gingen aber die Einheimischen mit 3:2 in Führung. Die Gäste erzielten danach den abermaligen Ausgleich. In der Schlussphase wurde es noch einmal spannend. Köhler im Steinacher Dress zog aus 23m ab und versenkte die Kugel knallhart zum 4:3. Noch zehn Minuten, Steinachs Keeper ließ einen harmlosen Ball durch die Finger gleiten, das Spielgerät wurde nach fünf Versuchen dann im Sitzen über die Linie gedrückt, doch Schiri Weiß sah ein Foul und gab Freistoss. Das war die letzte Aktion und ein glanzloser Arbeitssieg für Steinach. ulq


2./ 3. Mannschaft

Schwarzes Wochenende !!!

(14.08.17) Nach der Pokalniederlage der Ersten am Freitag wollten es die Dritte der SG in Lauscha besser machen. Doch die Einheimischen ließen nichts anbrennen und gewannen am Ende mit 3:1.
Die Zweite reiste in der Kreisliga zur SG Sachsenbrunn/ Crock II. Hier war wieder sichtbar das ein Neuanfang auf Seiten der 08er gemacht wird. Die Gastgeber waren spielerisch besser, nurzten ihre Möglichkeiten rikoroser und brachten die Gäste desöfteren in Schwierigkeiten. Am Ende steht mit einem 5:3 die zweite Niederlage der Saison auf dem Schirm und man steht weit unten in der Tabelle.


1.Mannschaft

Hohe Niederlage!!!

(14.08.17) Landespokal 1. Hauptrunde: SG VfR Bad Lobenstein _ SG SV 08 Steinach 8:0 (4:0)
Im Koseltal angekommen, nun schon zum dritten Mal in der ersten Runde gegen Lobenstein spielend begann die Partie sehr munter. Bereits in der 3.min hatten die 08er durch Sesselmann N. die Chance zur Führung. Die Kugel ging am langen Eck vorbei. Zwei Minuten später der erste gefährliche Angriff der Platzhirsche, doch Eichhorn parierte. 25min zeigte man eine gute Leistung, lief vorne gut an, zwang Lobenstein zu Fehlern und langen Bällen. Dann passiert in der Defensive ein haarsträubender Fehler den die Gastgeber zur 1:0 Führung nutzten. Steinach war nun geschockt und kassierte in der 34.min das 2:0 aus abseitsverdächtiger Position. Dann kam Hoffnung auf, doch Scheler-Stöhrs Kopfball landete an der Latte. Nun folgte nach einem Zusammenprall zweier Spieler mit Platzwunden am Kopf eine vierminütige Pause die Folgen hatte, denn man verlor völlig den Faden und es folgten in der 45. und 46.min zwei weitere Treffer zum 4:0 Halbzeitstand. In Abschnitt zwei fand man nicht mehr ins Spiel. Vier weitere Treffer fielen und am Ende hieß es klar und deutlich 8:0. Steinach hatte zwar durch Tkalec (75., 78.) und Scheler-Stöhr noch Chancen aber ohne Erfolg. Eine hohe Niederlage aus der man nun die richtigen Schlüsse ziehen muss.


1 8 7 1 6 6